Alemtuzumab: EMA beschränkt die Anwendung

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) empfiehlt, den Einsatz des Multiple-Sklerose-Mittels Alemtuzumab (Lemtrada®) deutlich einzuschränken. So solle der Anti-CD52-Antikörper nur noch einer ganz bestimmten Patientengruppe vorbehalten bleiben und in Krankenhäusern mit Intensivstationen verabreicht werden. https://www.pharmazeutische-zeitung.de/ema-beschraenkt-die-anwendung/

Online Studien zu MS und Selbsthilfe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, Studien zu unterstützen.Meist sind es Studentinnen und Studenten, die Ihre Master- oder Doktorarbeit schreiben.Das unterstützen wir gerne.Deshalb hier zwei Links zu Online Befragungen mit der Bitte um Teilnahme. Frau Ranghild Helmberger untersucht im Rahmen ihrer Masterarbeit die Akzeptanz von mHealth-Apps zur Steigerung von physischer Aktivität bei an MS erkrankten Menschen.https://tinyurl.com/yx7nxu2f Mitarbeiterinnen der Uni Dortmund und der Hochschule Fulda möchten im Rahmen einer Studie die „Gesundheitskompetenz bei Mitgliedern der Selbsthilfe“ untersuchen.https://ww2.unipark.de/uc/sh/

Schon geimpft? Das Projekt VAC-MAC informiert über Impfen bei Immunerkrankungen wie Multiple Sklerose

Menschen mit immunvermittelten Erkrankungen sind oft nicht ausreichend geimpft und damit nicht gut vor Infektionen geschützt. Impfungen zählen generell zu den effektivsten vorbeugenden Maßnahmen im Gesundheitsschutz. Das Projekt VAC-MAC (VACcinierung von MS/Arthritis/Colitis-Patient:innen) erforscht Impfhindernisse und informiert Erkrankte und behandelndes ärztliches Personal. Ziel: Möglichst wenig Komplikationen durch Infektionen und eine möglichst gute medizinische Versorgung für Menschen mit immunvermittelten Erkrankungen. https://www.dmsg.de/news/detailansicht/schon-geimpft-1

Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. startet ab Januar 2023 eine Akademie für Bewegung und Lebensstiländerung

Der mit Mitteln der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung geförderte Aufbau einer neuen Akademie für Bewegung und Lebensstiländerung nimmt weiter Formen an. Ab Januar 2023 wird Dr. phil. Stephanie Woschek, vielen in der DMSG bereits von ihren zahlreichen Sport- und Bewegungsangeboten bekannt, mit dem Aufbau der Akademie betraut. https://www.dmsg.de/news/detailansicht/deutsche-multiple-sklerose-gesellschaft-bundesverband-ev-startet-mit-akademie-fuer-bewegung-und-lebensstilaenderung-ab-januar-2023-1

Einsatz von Kühlwesten bei MS-Erkrankten: Stellungnahme des Ärztlichen Beirates der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V.

Bei Multipler Sklerose (MS) kann es zu kurzfristigen Symptomverstärkungen auf Basis erhöhter Wärmeempfindlichkeit, dem sog. „Uhthoff“-Phänomen kommen. Der Sommer 2022 hat diesbezüglich vielen der etwa 280.000 MS-Erkrankten in Deutschland zu schaffen gemacht. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen zunehmend therapeutische Effekte beim Einsatz von Kühlkleidung bei diesem Phänomen auf.https://www.dmsg.de/news/detailansicht/stellungnahme-des-aerztlichen-beirates-der-deutschen-multiple-sklerose-gesellschaft-dmsg-bundesverband-ev-zum-einsatz-von-kuehlwesten-bei-ms-erkrankten-mit-erhoehter-waermeempfindlichkeit-2-1

Gute Nachrichten für Multiple Sklerose-Erkrankte: Das Tele-/Online-Funktionstraining bleibt vorerst Leistung der Gesetzlichen Krankenversicherung

Wie der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) mitgeteilt hat, wird die bis zum 23.09.2022 befristete Sonderregelung „Fortführung als Tele-/Online-Angebot“ bis zum 07.04.2023 verlängert.https://www.dmsg.de/news/detailansicht/gute-nachrichten-fuer-multiple-sklerose-erkrankte-das-tele-online-funktionstraining-wird-weiter-gefoerdert-1

Multiple Sklerose und Corona-Virus: DMSG-Bundesverband aktualisiert seine Empfehlungen

Was sollten Menschen mit Multipler Sklerose in der aktuellen Pandemie-Situation beachten? In den regelmäßig überprüften Empfehlungen der MS-Experten Prof. Dr. med. Ralf Gold und Prof. Dr. med. Judith Haas aus dem Vorstand des Ärztlichen Beirates der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. erfahren Sie mehr über Schutzmaßnahmen, Testverfahren, Impfungen und Therapie.https://www.dmsg.de/news/detailansicht/multiple-sklerose-und-corona-virus-update-der-empfehlungen-des-dmsg-bundesverbandes-5