Online Studien zu MS und Selbsthilfe

Immer wieder erreichen uns Anfragen, Studien zu unterstützen.Meist sind es Studentinnen und Studenten, die Ihre Master- oder Doktorarbeit schreiben.Das unterstützen wir gerne.Deshalb hier zwei Links zu Online Befragungen mit der Bitte um Teilnahme. Frau Ranghild Helmberger untersucht im Rahmen ihrer Masterarbeit die Akzeptanz von mHealth-Apps zur Steigerung von physischer Aktivität Weiterlesen…

White Paper Multiple Sklerose: Bessere Versorgung und Teilhabe von Menschen mit MS ermöglichen

Der DMSG-Bundesverband hat heute gemeinsam mit einem Bündnis aus Ärzten das „White Paper Multiple Sklerose 2030“ veröffentlicht. Darin gefordert wird eine bessere sozialmedizinische Versorgung und mehr Teilhabe für Menschen mit MS. https://www.dmsg.de/multiple-sklerose-news/dmsg-aktuell/news-article/News/detail/white-paper-multiple-sklerose-bessere-versorgung-und-teilhabe-von-menschen-mit-ms-ermoeglichen/?no_cache=1&cHash=7e6ad93c7d4dd94c6f5925c94040a217

SpoKS in Speyer

Bei unserer Sportorientierten Kompaktschulung https://spoks-ms.de/ in Speyer ist noch ein Platz frei. Bei Interesse an einer Teilnahme melden Sie sich bitte unter 06131 / 604704.Schulungstermine sind 07. und 08. März 2020 und 28. und 29. März 2020. Wir bitten um Verständnis, dass die Teilnahme an beiden Wochenenden Voraussetzung ist.

Er geht wieder los !!!

Nachdem Stefan Spangenberg in den Jahren 2018 und 2019 über 5.000 km von Ingelheim nach Jerusalem gelaufen ist, startet er nun zu seinem nächsten Abenteuer. Vom 06.02.2020 bis zum 20.03.2020 wird er gut 1.000 km auf dem Israel National Trail zurücklegen. Eine ganz besondere Herausforderung wird dabei die ca. 400 Weiterlesen…

Über die Hälfte der Multiple Sklerose-Erkrankten in Deutschland werden bis zur Rente mit 65 berufsunfähig

Schon ein geringer Behinderungsgrad kann bei MS zu einer vorzeitigen Berentung führen: Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Auswertung zur Berentung aus dem MS-Register der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. Unter Hinzunahme des Behinderungsgrads (EDSS-Wert) zeigt sich, dass der Verbleib im Erwerbsleben mit dem Schweregrad der körperlichen Behinderung verbunden Weiterlesen…

Befragung zum Thema „Umgang mit Schüben bei Multipler Sklerose“

Das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) und das Institut für Neuroimmunologie und Multiple Sklerose (INIMS) haben eine Online-Umfrage zum Thema: „Umgang mit Schüben bei MS“ entwickelt und rufen zur Teilnahme auf. Gesucht werden interessierte MS-Erkrankte, die in einer circa 30-minütigen Online-Umfrage vor allem zu der Frage wie ihr Umgang und Wissen zu Weiterlesen…

Impfungen erhöhen Risiko für Multiple Sklerose nicht

Seit Jahren hält sich das Gerücht, dass Impfungen das Risiko für Multiple Sklerose (MS) erhöhen. Forscher konnten nun in einer groß angelegten Studie diesen Verdacht entkräften. Es zeigte sich, dass sich Personen, die später eine MS entwickelten, in den Jahren zuvor sogar seltener impfen ließen.https://www.gesundheitsstadt-berlin.de/impfungen-erhoehen-risiko-fuer-multiple-sklerose-nicht-13772/

Schubförmige MS: Real-World-Daten unterstützen Therapieentscheidung

Die Auswahl der passenden Therapieoption bei schubförmig remittierender Multipler Sklerose (RRMS) erfolgt auf Basis einer Reihe praxisrelevanter Kriterien. So spielen neben dem zu erwartenden Therapieerfolg, Nebenwirkungen und Abbruchraten der individuelle Krankheitsverlauf sowie die Lebensplanung des Patienten in der Therapieentscheidung eine wichtige Rolle.http://www.emed-ms.de/index.php?id=533&backPID=433&tt_news=3196