Kick-off für den 30. Mai: Die DMSG startet die Kampagne zum 16. Welt-MS-Tag

Jeden Tag steht für mindestens 41 Menschen in Deutschland nach der Diagnose Multiple Sklerose (MS) die Zeit still. Aufgeben ist keine Option! Diese Botschaft steckt auch im Motto „Diagnose MS: Mit MUT und STÄRKE LEBEN lernen“ des Welt-MS-Tags am 30. Mai 2024.https://www.dmsg.de/news/detailansicht/am-30-mai-ist-es-soweit-die-deutsche-multiple-sklerose-gesellschaft-dmsg-startet-die-kampagne-zum-16-welt-ms-tag

Stellungnahme zur Wirksamkeit des Hilfsmittels „Exopulse Mollii Suit“

DMSG und KKNMS (Krankheitsbezogenes Kompetenznetzwerk Multiple Sklerose e.V.) haben Stellung genommen zur Frage der Wirksamkeit des Hilfsmittels. Der Einsatz kann derzeit aus Sicht der Fachgesellschaften nicht uneingeschränkt empfohlen werden. Es fehlen Wirksamkeitsnachweise. Die DMSG ist sich bewusst, dass es Einzelberichte zur erfolgreichen Anwendung des Hilfsmittels gibt. Zum Nachweis der Wirksamkeit Weiterlesen…

Gründung der DMSG-Akademie

Selbst aktiv werden für mehr Lebensqualität. DMSG gründet online-Akademie für Multiple-Sklerose-Erkrankte Die DMSG-Akademie für Menschen mit MS bündelt vielfältige Angebote, soll MS-Erkrankte in den Bereichen Prävention, Krankheitsbewältigung und Therapie unterstützen und baut auf barrierefreie und digitale Umsetzung auf. Sport, Ernährung und Stress-Management: Mit der (Online-)AKADEMIE für Bewegung und Lebensstil-Änderung, kurz Weiterlesen…

Ozanimod bei Multipler Sklerose (MS): Dosierungsanpassung für Patienten mit bestimmten Leberfunktionseinschränkungen!

Zur Anwendung von Ozanimod bei MS-Patienten mit leichter oder mäßiger chronischer Leberfunktionseinschränkung (Child-Pugh-Klasse A oder B) wird vom Hersteller in Abstimmung mit der zuständigen Behörde eine Dosisreduktion empfohlen.https://www.dmsg.de/news/detailansicht/ozanimod-bei-multipler-sklerose-ms-dosierungsanpassung-fuer-patienten-mit-bestimmten-leberfunktionseinschraenkungen-1

Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) fordert schnellere Unterstützung und dauerhafte Entlastung für Pflegebedürftige und pflegende Angehörige

Die DMSG mahnt in ihrer aktuellen Stellungnahme zum Pflegeunterstützungs- und Entlastungsgesetz (PUEG) deutliche Verbesserungen an, d. h. das Pflegegeld noch in diesem Jahr und nicht erst zum 1.1.2024 zu erhöhen, den Entlastungsbetrag von 125 Euro monatlich unbürokratisch pauschal auszuzahlen und pflegeunterstützende Maßnahmen wie das Pflegeunterstützungsgeld zu erhöhen.https://www.dmsg.de/news/detailansicht/dmsg-nimmt-stellung-zum-pflegeunterstuetzungs-und-entlastungsgesetz-pueg-1

Schwangerschaft, Kinderwunsch und Therapie der Multiplen Sklerose

Eine aktuelle Auswertung aus dem MS-Register der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. untersucht die Frage, welchen Einfluss Kinderwunsch und Schwangerschaft auf die Wahl der immunmodulatorischen Therapie bei MS-Erkrankten haben https://www.dmsg.de/news/detailansicht/schwangerschaft-kinderwunsch-und-therapie-der-multiplen-sklerose-1

Einladung zur Online-Infoveranstaltung des VAC-MAC-Projektes über Impfungen bei Immunerkrankungen wie Multiple Sklerose

Am 29. März 2023 laden wir Sie um 19 Uhr zur Online-Informationsveranstaltung im Rahmen des „VAC-MAC-Projekts“ ein, um über Impfungen bei Immunerkrankungen wie Multiple Sklerose zu informieren. VAC-MAC (Abkürzung für „VACcinierung von MS/ Arthritis/Colitis-Patient:innen“) ist ein Innovationsprojekt, um sowohl Patient:innen, die an immunvermittelten Erkrankungen leiden, als auch Ärzt:innen mit Impfungen Weiterlesen…

Schon geimpft? Das Projekt VAC-MAC informiert über Impfen bei Immunerkrankungen wie Multiple Sklerose

Menschen mit immunvermittelten Erkrankungen sind oft nicht ausreichend geimpft und damit nicht gut vor Infektionen geschützt. Impfungen zählen generell zu den effektivsten vorbeugenden Maßnahmen im Gesundheitsschutz. Das Projekt VAC-MAC (VACcinierung von MS/Arthritis/Colitis-Patient:innen) erforscht Impfhindernisse und informiert Erkrankte und behandelndes ärztliches Personal. Ziel: Möglichst wenig Komplikationen durch Infektionen und eine möglichst gute Weiterlesen…

Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. startet ab Januar 2023 eine Akademie für Bewegung und Lebensstiländerung

Der mit Mitteln der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung geförderte Aufbau einer neuen Akademie für Bewegung und Lebensstiländerung nimmt weiter Formen an. Ab Januar 2023 wird Dr. phil. Stephanie Woschek, vielen in der DMSG bereits von ihren zahlreichen Sport- und Bewegungsangeboten bekannt, mit dem Aufbau der Akademie betraut. https://www.dmsg.de/news/detailansicht/deutsche-multiple-sklerose-gesellschaft-bundesverband-ev-startet-mit-akademie-fuer-bewegung-und-lebensstilaenderung-ab-januar-2023-1