MULTIPLE SKLEROSE-MEDIKAMENT DACLIZUMAB VOM MARKT GENOMMEN

Manuel Grimbach

Nachdem in mehreren Fällen schwere Nebenwirkungen aufgetreten sind, hat die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) ein Eilverfahren zur Überprüfung des Multiple Sklerose-Wirkstoffes Daclizumab, Handelsname Zinbryta®, eingeleitet. Der Hersteller kündigte an, das Medikament eigenverantwortlich weltweit vom Markt zu nehmen.

Weiterlesen

Hippotherapie bei MS

Dieter Korfmann

Patienten mit Multipler Sklerose (MS) profitieren von einer Hippotherapie gleich mehrfach: Sie haben weniger Probleme mit Gleichgewichtsstörungen, Spastik und Fatigue bessern sich.
In der Studie unter Leitung von Dr. Dieter Pöhlau, Neurologe und Chefarzt der DRK Kamillus Klinik Asbach im Westerwald, haben die Forscher 70 erwachsene MS-Patienten berücksichtigt.

Weiterlesen

Multiple Sklerose: Neue Therapieoptionen fließen in aktualisierte Leitlinien ein

Dieter Korfmann

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. „Wir erwarten noch in diesem Jahr die Zulassung des ersten Medikaments, das die Progression der schleichenden MS verzögern kann. Außerdem stehen neue Alternativen zu den bereits verfügbaren Medikamenten zur Verfügung“, berichtet Professor Bernhard Hemmer, Direktor der Neurologie am Klinikum rechts der Isar der TU München. 

Weiterlesen

Depressionen bei Multipler Sklerose: Neue Hoffnung durch Online-Behandlung

Dieter Korfmann

Online-Programme zählen gerade für Menschen mit Multipler Sklerose (MS) zu den vielversprechendsten neuen Behandlungsansätzen, um depressive Beschwerden zu lindern. Für eine groß angelegte Wirksamkeits-Studie wurde das Selbsthilfeprogramm deprexis speziell auf die Bedürfnisse bei MS zugeschnitten. Interessenten können sich jetzt für eine Teilnahme bewerben.

Weiterlesen

Ocrelizumab für schubförmige und primär progrediente Multiple Sklerose zugelassen

Dieter Korfmann

Der Hersteller Roche gab bekannt, dass Ocrelizumab, Handelsname Ocrevus, ab sofort in der Europäischen Union zugelassen ist. Für Patienten mit schubförmiger Multipler Sklerose gibt es damit eine weitere Therapieoption. Für Menschen mit primär progredientem Verlauf wird Ocrevus die erste krankheitsmodifizierende Therapieoption überhaupt sein.

Weiterlesen

Cholesterin-Kristalle verhindern Reparatur im Zentralnervensystem

Dieter Korfmann

Multiple Sklerose (MS) ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung des Zentralnervensystems, bei der Immunzellen fettreiche Myelinscheiden der Nervenfasern abbauen. Der Wiederaufbau intakter Myelinscheiden ist notwendig, damit sich Patienten von ihren Behinderungen erholen. Aber das Regenerationsvermögen nimmt mit dem Alter ab.

Weiterlesen

MS: Hat Ernährung Einfluss auf den Verlauf?

Dieter Korfmann

Eine gesunde Ernährung mit viel Obst, Gemüse und Vollkorn kann den Verlauf einer Multiplen Sklerose möglicherweise günstig beeinflussen. Offenbar entwickeln die Betroffenen weniger Beschwerden und sind in ihrem Alltag nicht so stark beeinträchtigt. So lautet das Fazit einer Studie der Johns Hopkins School of Medicine in Baltimore, an der knapp 7.000 Menschen mit Multiple Sklerose (MS) beteiligt waren.

Weiterlesen