Rote-Hand-Brief zum Multiple Sklerose-Medikament Zynbryta® (Daclizumab): Einschränkungen für die Anwendung

Manuel Grimbach

In Absprache mit der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA ) und der zuständigen Bundesoberbehörde, dem Bundesinstitut für Impfstoffe und biomedizinische Arzneimittel (Paul Ehrlich-Institut, PEI) hat die Herstellerfirma von Daclizumab eine einstweilige Empfehlung für die Anwendung von Zinbryta® (Daclizumab) in der Therapie der schubförmigen Multiplen Sklerose herausgegeben.

Weiterlesen

Zulassung 2.0 – Angriff auf die Arzneimittel-Sicherheit: Nachgefragt bei der Vorsitzenden des Bundesbeirates Multiple Sklerose-Erkrankter

Manuel Grimbach

„Schnelligkeit oder Sicherheit: Was erwarten Patientinnen und Patienten von der Arzneimittelzulassung?“: Zu diesem Thema hat Dr. med. Edeltraud Fasshauer, Vorsitzende des Bundesbeirates MS-Erkrankter und Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Deutschen Multiple SkleroseGesellschaft einen vielbeachteten Vortrag gehalten auf dem Public Health-Kongress an der Technischen Universität Berlin. Im Interview mit www.dmsg.de geht die an Multipler Sklerose erkrankte Medizinerin auf die zentralen Aussagen und die Entwicklungen auf dem Gebiet der Zulassung von neuen MS-Medikamenten ein.

Weiterlesen

Sicherheitshinweise zur Multiple Sklerose-Therapie mit Daclizumab: Die DMSG befürwortet eine engmaschige Überwachung

Manuel Grimbach

Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG), Bundesverband e.V. rät allen mit Daclizumab, Handelsname Zinbryta®, behandelten MS-Patienten, sich vor der Fortführung der Therapie mit ihrem Neurologen bezüglich ihrer individuellen Sicherheit unter Zinbryta zu beraten. Die Europäische Zulassungsbehörde (EMA) hatte aus aktuellem Anlass neue Sicherheitshinweise zum Wirkstoff Daclizumab veröffentlicht.

Weiterlesen

"Kinder zu haben, ist ein großes Glück": Manuela Schwesig, Schirmherrin des DMSG-Projektes "Plan Baby bei MS", im Interview

Manuel Grimbach

Prominente Unterstützung für das DMSG-Gemeinschaftsprojekt "Plan Baby bei Multipler Sklerose": Die ehemalige Bundesfamilienministerin und frisch vereidigte Ministerpräsidentin des Landes Mecklenburg-Vorpommern Manuela Schwesig hat die Schirmherrschaft übernommen. Im Interview mit dem Bundesverband der Deutschen Multiple SkleroseGesellschaft e.V. erklärt die Mutter zweier Kinder was sie motiviert hat, dieses Amt zu übernehmen.

Weiterlesen

Tablette gegen Multiple Sklerose: Mit Cladribin steht eine weitere Behandlungsoption vor der Zulassung

Manuel Grimbach

Der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) bei der Europäischen Zulassungsbehörde (EMA) hat ein positives Votum (Positiv Opinion) für die Zulassung von Cladribin zur Behandlung der schubförmig-remittierend verlaufenden Multiple Sklerose (RRMS) ausgesprochen. Damit ebnet das inhaltlich wissenschaftlich arbeitende Gremium den Weg zur europaweiten Zulassung durch die Europäische Kommission.

Weiterlesen

Akupunktur lindert Fatique

Dieter Korfmann

Rund 97 Prozent der Menschen mit Multipler Sklerose (MS) leiden unter chronischer Erschöpfung. Akupunktur, die zusätzlich zur Normalversorgung durchgeführt wird, soll die Fatigue lindern. Zu diesem Ergebnis kommt eine randomisierte nicht verblindete Studie der Charité

Weiterlesen

DENIM-Studie: Depression und Immunfunktion bei Multipler Sklerose

Manuel Grimbach

Depressionen treten bei Multiple Sklerose häufiger auf als bei anderen chronischen Erkrankungen. Die Charité Universitätsmedizin Berlin und das Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) suchen Teilnehmer für eine gemeinsame Studie, die den Zusammenhängen zwischen Veränderungen im Immunsystem und Depressionen auf den Grund gehen will.

Weiterlesen