Beratungsstellen der DMSG Rheinland-Pfalz

Unsere Beratungsstellen sind halbtags mit hauptamtlichen Mitarbeiterinnen besetzt. Da unsere Kolleginnen sehr oft zu Gesprächen vor Ort sind, sind unter den angegebenen Telefonnummern Anrufbeantworter geschaltet. Hinterlassen Sie darauf bitte Ihre Telefonnummer für den Rückruf. Die Anrufbeantworter werden regelmäßig abgehört. Ein Ruckruf erfolgt so schnell wie möglich.
Ein Hausbesuch ist nach Terminabsprache möglich. Auf Wunsch kann der/die Partner/in in das Gespräch mit einbezogen werden.

Wählen Sie Ihren Bereich seitlich in der Leiste aus!

Der DMSG-Sozialdienst bietet Beratung vor Ort:

Persönliche Ansprechpartnerin in Ihrer Wohnortnähe - das sind unsere vier langjährig erfahrenen Sozialpädagoginnen, die Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Die Gesprächsinhalte werden streng vertraulich behandelt.

Sie werden persönlich beraten z.B. zu:

Kranken- und Pflegeversicherung,
Erwerbsminderungsrenten,
Schwerbehindertenrecht (Schwerbehindertenausweis etc.),
Umschulungsmaßnahmen,
Arbeitsplatzanpassung,
Hilfsmittel,
Wohnraum- und Umfeldgestaltung,
Heimaufnahme und betreutes Wohnen,
Landesblindengeld / Landespflegegeld,
(ergänzende) Sozialhilfe/Grundsicherung,
häusliche Pflege,
Rehabilitationsmaßnahmen / -kliniken

Unsere Mitarbeiterinnen unterstützen Sie in Krisensituationen; sei es in der Partnerschaft, Familie, Schule, am Ausbildungs- oder Arbeitsplatz und bieten Hilfestellungen im Kontakt mit Behörden und Institutionen.
Sie verfügen über einen großen Wissensschatz, umfangreiche langjährige Erfahrung und viel Einfühlungsvermögen - gerade im Anfangsstadium der Krankheit.