Multiple Schicksale - Ein umstrittenes Filmprojekt

Dieter Korfmann

Seit Mitte September läuft der Film "Multiple Schicksale" in deutschen Kinos und hat bereits im Vorfeld für heftige Diskussionen gesorgt.

Der junge Schweizer Regisseur Jann Kessler portraitiert sieben Menschen mit MS - fast ausschließlich schwere Verläufe.

Der DMSG Bundesverband hat ein (kritisches) Interview mit ihm geführt, das auf der Seite des Bundesverbandes veröffentlicht ist.

In Rheinland-Pfalz wird der Film nur am 02. Oktober, um 13:30 Uhr im Mainzer "Capitol" zu sehen sein.
Im Anschluss an den Film werden Jann Kessler und unser Landesvorsitzender, Herr Dr. Klaus Mattes, in einer Podiumsdiskussion über den Film sprechen.
Darüber hinaus steht unser Landesverband allen Betroffenen und Angehörigen für Fragen und Informationen zur Verfügung.

Weiterlesen

Impfempfehlung bei MS

Dieter Korfmann

Die STIKO hat MS als Indikation aufgenommen bei ihren Empfehlungen für die Grippe-Impfung.
Wer an Multipler Sklerose erkrankt ist, sollte sich gegen Influenza / Grippe impfen lassen. So lautet die Empfehlung von DGN - Deutsche Gesellschaft für Neurologie - und KKNMS - Krankheitskompetenznetz Multiple Sklerose - schon lange. Auch das Robert-Koch-Institut empfiehlt die Grippeimpfung nicht nur Erwachsenen über 60 Jahre, sondern auch chronisch Kranken. Neu im "Epidemiologischen Bulletin" des Robert-Koch-Instituts mit den aktuellen -Empfehlungen der Ständigen Impfkommission, kurz STIKO, ist, dass die Indikation Multiple Sklerose ausdrücklich mit aufgenommen wurde.

Weiterlesen

Multiple Sklerose: Hürden auf dem Weg zur Erwerbsminderungsrente

Manuel Grimbach

Aufgrund einer chronischen Erkrankung, wie der Multiplen Slerose, kann nicht jeder bis zum Erreichen des gesetzlichen Renteneintrittsalters am Berufsleben teilnehmen. Tritt ein solcher Fall ein, ersetzt die Erwerbsminderungsrente das Einkommen. Welche Voraussetzungen dafür gegeben sein müssen,verdeutlicht Rechtsanwältin Marianne Moldenhauer im Interview mit dem DMSG-Bundesverband.

Weiterlesen

Die Internationale Progressive MS Alliance vergibt Forschungspreise für innovative Ansätze zur Bekämpfung der progredienten Multiple Sklerose

Manuel Grimbach

Mit dem Ziel, Lösungen für die progredienten Verlaufsformen der MS zu finden, hat die Internationale Progressive MS Alliance, der auch die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft angehört, in einer beispiellosen globalen Anstrengung drei international kooperierenden Forscherkonsortien jeweils eine Summe von 4.2 Millionen Euro zuerkannt. Zu einer der ausgezeichneten Forschergruppen gehören auch drei Wissenschaftler aus Deutschland.

Weiterlesen

Mobilität für Alle

Dieter Korfmann

Eine bundesweite Beförderungspflicht für Elektromobile in Bussen und Bahnen ist das Ziel einer Petition, die vom Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) ins Leben gerufen worden ist und von der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft (DMSG) und dem Deutschen Behindertenrat (DBR) unterstützt wird. Jede Stimme zählt!

Weiterlesen

Ratgeber thematisiert Blasenstörungen bei Multipler Sklerose

Dieter Korfmann

"Ausgerechnet jetzt!" In einem überfüllten Restaurant, im Zug, oder vollbeladen auf dem Weg zur Kasse: Blasenschwäche tritt in den unmöglichsten Momenten auf und bringt die Betroffenen in unangenehme Situationen. Caroline Régnard-Mayer schreibt als Betroffene für andere MS-Erkrankte und zeigt Möglichkeiten auf, die Angst vor dem eigenen Malheur zu überwinden und endlich wieder mit Freude und Lust das Leben zu bestreiten..

Weiterlesen

Siponimod: Neue Option für die sekundär progrediente MS?

Dieter Korfmann

Im Verlauf einer Phase III-Studie hat die Herstellerfirma über positive Ergebnisse berichtet für den oral anzuwendenden Wirkstoff Siponimod (BAF312) in der Therapie der sekundär progredienten Verlaufsform der Multiplen Sklerose (SPMS).

Weiterlesen